Persönlicher Service: +49 89 519 96 899
Perfekt gelagert
Schneller Versand
Versandkostenfrei ab 200 € Bestellwert

BICHERY

Bichery

Download Winzerkarte

Die Geschichte der Domaine de Bichery ist beispielhaft für den Generationenwechsel, der in den letzten Jahren Einzug in Weinbaugebiet auf der ganzen Welt gehalten hat.

In Neuville-sur-Seine in der Côte des Bar angesiedelt, ist das Weingut aus einem Betrieb eines Traubenproduzenten entstanden, als dessen Sohn Raphaël nach dem Studium und Praktika in Bordeaux, der Schweiz und dem Burgund 2013 auf den Betrieb zurückkam und 7 Hektar Rebfläche übernehmen konnte.

Zusammen mit seiner Frau Hannah, die er beim Arbeiten in Bordeaux kennengelernt hatte, produzierten die beiden 2015 mit 5000 Flaschen ihren ersten Champagner und stellten 2016 auf biologische Bewirtschaftung und „low-intervention-winemaking“ um und erhielten 2019 die Biozertifizierung.

 Das Ziel der beiden ist die Produktion von kleinen Mengen feinster Winzerchampagner, die angestrebte Jahresproduktion sind etwa 8000 Flaschen und stilistisch sind dabei vor allem ein ausgeprägter Fokus auf das Terroir sowie der Einfluss von Raphaël’s Zeit im Burgund wesentliche Einflüsse, so reifen beispielsweise die Grundweine in gebrauchten burgundischen Fässern und die die Gärung erfolgt teils im Edelstahl teils im Barrique.

Bei den Rebsorten überwiegen, typisch für die Region, die roten Sorten, so macht Pinot Noir mehr als die Hälfte der Rebflächen aus (67%), der Rest entfällt überwiegend auf Chardonnay und einen kleinen Teil Pinot Meunier.

Die Lese erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem die Trauben über eine hohe Reife verfügen, daneben werden weder Terroirs noch Jahrgänge kuvertiert und neben der Kellerwirtschaft sind vor allem die Geografie und Geologie wesentliche Einflussfaktoren.

Die Böden und das Klima unterscheiden sich deutlich von der restlichen Champagne und liegen viel näher am nördlichen Burgund, im übertragenden wie geografischen Sinn.

Die Champagner werden mit minimalen Schwefelgaben und ohne Dosagen produziert, sind von einem eher weinigen Stil geprägt, saftig und nicht karg, wobei wiederum der burgundische Einfluss zum Tragen kommt - im Glas hat man ist Burgund mit Perlen. Insbesondere der Rosé ist eher ein (heller) Pinot mit „Bubbles“ & alle Champagner passen hervorragend zum Essen, das gerne auch etwas deftiger sein darf.

Facts: R.M., Neuville sur Seine, Côte des Bar, 2.5 ha, ca. 8500 Flaschen/Jahr

Bio Zertifizierung: FR-BIO-01

 

Download Winzerkarte Die Geschichte der Domaine de Bichery ist beispielhaft für den Generationenwechsel, der in den letzten Jahren Einzug in Weinbaugebiet auf der ganzen Welt gehalten hat.... mehr erfahren »
Fenster schließen
BICHERY

Download Winzerkarte

Die Geschichte der Domaine de Bichery ist beispielhaft für den Generationenwechsel, der in den letzten Jahren Einzug in Weinbaugebiet auf der ganzen Welt gehalten hat.

In Neuville-sur-Seine in der Côte des Bar angesiedelt, ist das Weingut aus einem Betrieb eines Traubenproduzenten entstanden, als dessen Sohn Raphaël nach dem Studium und Praktika in Bordeaux, der Schweiz und dem Burgund 2013 auf den Betrieb zurückkam und 7 Hektar Rebfläche übernehmen konnte.

Zusammen mit seiner Frau Hannah, die er beim Arbeiten in Bordeaux kennengelernt hatte, produzierten die beiden 2015 mit 5000 Flaschen ihren ersten Champagner und stellten 2016 auf biologische Bewirtschaftung und „low-intervention-winemaking“ um und erhielten 2019 die Biozertifizierung.

 Das Ziel der beiden ist die Produktion von kleinen Mengen feinster Winzerchampagner, die angestrebte Jahresproduktion sind etwa 8000 Flaschen und stilistisch sind dabei vor allem ein ausgeprägter Fokus auf das Terroir sowie der Einfluss von Raphaël’s Zeit im Burgund wesentliche Einflüsse, so reifen beispielsweise die Grundweine in gebrauchten burgundischen Fässern und die die Gärung erfolgt teils im Edelstahl teils im Barrique.

Bei den Rebsorten überwiegen, typisch für die Region, die roten Sorten, so macht Pinot Noir mehr als die Hälfte der Rebflächen aus (67%), der Rest entfällt überwiegend auf Chardonnay und einen kleinen Teil Pinot Meunier.

Die Lese erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem die Trauben über eine hohe Reife verfügen, daneben werden weder Terroirs noch Jahrgänge kuvertiert und neben der Kellerwirtschaft sind vor allem die Geografie und Geologie wesentliche Einflussfaktoren.

Die Böden und das Klima unterscheiden sich deutlich von der restlichen Champagne und liegen viel näher am nördlichen Burgund, im übertragenden wie geografischen Sinn.

Die Champagner werden mit minimalen Schwefelgaben und ohne Dosagen produziert, sind von einem eher weinigen Stil geprägt, saftig und nicht karg, wobei wiederum der burgundische Einfluss zum Tragen kommt - im Glas hat man ist Burgund mit Perlen. Insbesondere der Rosé ist eher ein (heller) Pinot mit „Bubbles“ & alle Champagner passen hervorragend zum Essen, das gerne auch etwas deftiger sein darf.

Facts: R.M., Neuville sur Seine, Côte des Bar, 2.5 ha, ca. 8500 Flaschen/Jahr

Bio Zertifizierung: FR-BIO-01

 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Bichery La Source R19 - Bio
Bichery La Source R19 - Bio
50% Pinot Noir, 50% Chardonnay, Dosage: 0g/l, 40% in Burgunderfässern gereift
Inhalt 0.75 Liter (65,33 € * / 1 Liter)
49,00 € *
NEU
Bichery Les Fontaines Rosé R19 - Bio
Bichery Les Fontaines Rosé R19 - Bio
100% Pinot Noir, Dosage: 0g/l, Parzelle Les Fontaines
Inhalt 0.75 Liter (73,33 € * / 1 Liter)
55,00 € *
Zuletzt angesehen