Keine Produkte gefunden...

Call for Bubbles

+491774900519

Pierre Paillard

Die Geschichte des Hauses Pierre Paillard begann 1768, als ein gewisser Antoine Paillard die ersten Weinbergs-Parzellen in Bouzy erwarb. Sein Nachfahre Pierre schuf unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg den Betrieb in seiner heutigen Gestalt, der inzwischen in achter Generation von Benoit Paillard und seinen Söhnen Quentin und Antoine geleitet wird.

 

Insgesamt werden 11 Hektar Rebfläche in 28 verschiedenen Parzellen bewirtschaftet, die allesamt auf dem Gebiet von Bouzy liegen. Das Durchschnittsalter der Reben liegt bei rund 30 Jahren, die ältesten stammen aus den 1950ern. Der Chardonnay-Anteil ist traditionell ungewöhnlich hoch für die bekannte Pinot Noir – Gemeinde Bouzy, aktuell liegt er bei etwa 40 Prozent.  Man verspricht sich davon ein Mehr an Frische und Lebendigkeit in den Weinen.

 

Die Weinbergsarbeit wurde in den letzen Jahrzehnten verstärkt in Richtung Nachhaltigkeit fortentwickelt, die Rebflächen wurden gezielt mit Bodendeckern zur Förderung der Biodiversität bepflanzt, synthetischer Dünger kommt seit über zwei Jahrzehnten überhaupt nicht mehr zum Einsatz. Jeder Weinberg wird individuell entsprechend seiner ganz speziellen Bedürfnisse bearbeitet, äußere Eingriffe – beispielsweise zur Bekämpfung von Mehltau – erfolgen möglichst minimalinvasiv. Nach- und Neuanpflanzungen erfolgen ausschließlich in Form von Massenselektionen eigener Reben aus den besten Lagen.

 

Die Paillards lesen nur vollständig reife Trauben, so dass die Moste grundsätzlich nicht angereichert werden. Sämtliche größere Parzellen werden getrennt vinifiziert, nach der schonenden Kelterung in einer hochmodernen hydraulischen Presse werden alle Grundweine im Edelstahl vergoren und durchlaufen den biologischen Säureabbau. Danach verbleiben sie bis zur Tirage, die je nach Jahrgang zwischen April und Juli erfolgt, auf der Vollhefe. Die anschließende Flaschengärung und Reifung der jungen Champagner dauert je nach Qualitätsstufe und Jahrgang zwischen drei und zehn Jahren und erfolgt in bis zu 16 Meter tiefen Kellern aus dem 19. Jahrhundert.

 

Die Champagner des Hauses Pierre Paillard sind allesamt ausgesprochen typische Vertreter des Terroirs von Bouzy und zeichnen sich durch ein hohes Maß an Harmonie und Kultiviertheit aus. Sie vereinen beispielhaft reife Frucht mit spannungsreicher kreidiger Mineralik, insbesondere die Einzellagen-Abfüllungen begeistern durch ihre klare Unterscheidbarkeit und Typizität.